Stiftung Die Brücke

Brücken für Seelische Gesundheit

Die Stiftung ist aus dem Verein Die Brücke hervorgegangen und wurde am 30.06.2021 in Uelzen gegründet. Der Verein hat seinen Geschäftsbetrieb im Jahr 2021 auf die neugegründete Stiftung übertragen. Somit ist die Stiftung Betreiber der Eingliederungshilfeeinrichtungen, Kontakt- und Beratungsstellen, die bisher der Verein Die Brücke unterhalten hat.

Der in der Satzung der Stiftung festgelegte Stiftungszweck hat die Ziele des Vereins Die Brücke aufgenommen und wird diese in der Zukunft verfolgen und umsetzen. Der Idee, die Vereinsziele in der neuen Gesellschaftsform einer Stiftung fortzuführen, lag der Umstand zugrunde, dass die Zahl der Vereinsmitglieder ständig abnahm und eine solide Zukunft dieser Institution nicht gesichert war.

Mit der Rechtsform einer Stiftung werden die Ziele und die Werte, denen sich die Gründergeneration des Vereins verpflichtet sah, dauerhaft und rechtssicher in die Zukunft geführt. Eine gesellschaftsrechtliche Änderung der Rechtsform Stiftung ist praktisch nicht möglich.

Die Geschäftsführung der Stiftung erfolgt durch einen hauptamtlichen Vorstand. Ihm gegenüber steht ein aus bis zu 7 Personen bestehendes Kuratorium. Das Kuratorium führt die Aufsicht über die Stiftung und repräsentiert diese nach außen.

Die Stiftung ist einzige Gesellschafterin der Psychiatrischen Klinik Uelzen gGmbH und bildet in diesem Verbund die Brücken für Seelische Gesundheit.

Kurt Spannig
Vorsitzender

Jost Leune

Susanne Lüth-Küntzel

Peter Feller
stellvertretender Vorsitzender

Olaf van Meegen

Brigitte Kötke

Uta Weihbusch