Brücken für Seelische Gesundheit

Unter einem Dach vereint

Die Brücken für Seelische Gesundheit sind in die zwei zentralen Bereiche – Die Brücke e. V. und Psychiatrische Klinik gGmbH – gegliedert. Letztere ist eine hundertprozentige Tochter des Vereins „Die Brücke e.V.“.

Beide Unternehmen sind rechtlich selbstständig, nach ihrem Selbstverständnis, ihren Werten und Zielen jedoch sehr eng miteinander verbunden. Die beiden Unternehmen ergänzen sich in ihrer vielseitigen Angebotsstruktur und ihrem räumlichen Wirkungskreis, so dass die Menschen in der Region umfassende Hilfen und Unterstützung aus einem Haus erhalten.

Seit nahezu 60 Jahren ist Die Brücke ein wichtiger Anbieter von Hilfen für psychisch erkrankte Menschen. Dahinter stehen rund 300 Mitarbeitende, die diese Arbeit professionell und feinfühlig Tag für Tag leisten. Damit sind wir auch ein wichtiger Arbeitgeber in und ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Region. Der wirtschaftliche Erfolg beider Unternehmen bildet die Basis für unsere gemeinnützige Tätigkeit und sichere Arbeitsplätze.

Unsere Stärke liegt darin, dass wir hierbei Hand in Hand mit den stationären, teilstationären und ambulanten Versorgungs- und Betreuungsangeboten zusammenarbeiten. Im Sinne unserer Patient*innen und Klient*innen streben wir eine möglichst wohnortnahe Versorgung an. Das gelingt auch dank der Vielzahl unserer Standorte sowie mobilen Fachteams.

Unser Selbstverständnis ist es, die Angebote der Teilhabe soweit möglich, ins Gemeinwesen einzubinden. Mit Lü16, einer Außenstelle der Psychiatrischen Tagesklinik Uelzen, TrAB, einer Außenstelle der Psychiatrischen Tagesstätte Dannenberg in Lüchow, der Teestube in Uelzen und dem Projekt MOIN – Mobile Inklusion bieten wir unseren Klient*innen verschiedene Möglichkeiten der Teilhabe an.

Im klinischen Bereich konzentrieren wir uns auf die Behandlung von psychischen Erkrankungen wie Psychosen, psychischen und psychosomatischen Erkrankungen, Depressionen und Sucht.