Kostenloses Beratungs- und Freizeitangebot für die Bürger*innen im Landkreis Uelzen

MOIN – Mobile Inklusion

MOIN - das steht für Mobile Inklusion. Dabei handelt es sich um ein kostenloses dezentrales Beratungs- und Freizeitangebot für alle Bürger*innen im Landkreis Uelzen, gefördert aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF), Soziale Innovation.

Für das MOIN-Projekt steht das Teilhabemobil, ein umgebauter Transporter VW T6, zur Verfügung. Damit macht sich das Projektteam auf den Weg in die Dörfer des Landkreises Uelzen. Dahinter steht der Gedanke, Menschen mit einer psychischen Erkrankung ein wohnortnahes Angebot zu machen. Auch die Bürger*innen sind eingeladen, sich auf gemeinsame inklusive Aktivitäten einzulassen. MOIN setzt auf Kooperation mit sozialen Akteur*innen vor Ort.

Die Anschaffung des Teilhabemobils ist aus LEADER-Mitteln gefördert. Das ist ein Maßnahmenprogramm der Europäischen Union, das innovative Aktionen im ländlichen Raum unterstützt. Ziel ist es, die erfolgreichen Aktivitäten von MOIN und das Teilhabemobil auch über den Förderzeitraum hinaus für die Menschen im Landkreis Uelzen sicherzustellen.

Einige Möglichkeiten des Teilhabemobils

  • Anlauf- und Beratungsstelle
  • Ort für gemeinsame Aktivitäten
  • Transportmittel zur Sozialraumerkundung

Wir werden von diesen Organisationen gefördert: